Testbericht: jeffel – Der leckere Senf aus dem Siegerland

15. April 2012

in Alle Artikel, Shop-Test

Erst seit Kurzem bin ich auf den Geschmack von Senf gekommen: In einem Amsterdamer Käsespezialitätengeschäft wurden zur Käseverkostung besondere Senf-Variationen angeboten. Zurück in Deutschland und geschmacklich inspiriert, bin ich in diversen Supermärkten und Feinkostabteilungen auf der Suche nach richtig gutem Honig Senf mit dem gewissen Etwas leider nicht fündig geworden.

Also recherchiere ich im World Wide Web nach Honig Senf und stoße dabei auf die Homepage www.jeffel.de von Stephan Wagener aus Siegen. Wo bei ihm zuerst nur das Senf selber machen im Fokus stand, wurde die Eigenherstellung ab 2005 schnell zum zusätzlichen Nebenerwerb. Dabei umfasste sein Senf-Sortiment anfangs sieben Senfkreationen, welches er derzeit bereits auf sechzehn interessante Variationen erweitert hat. Hier findet man auch solch ungewöhnliche Sorten, wie Rotwein- oder Erdbeer-Orangensenf. Und auch meinen süßen Honig Senf konnte ich hier auf Anhieb entdecken. Die Abfüllung erfolgt dann noch ganz von Hand in schön destaltete Gläser.

Der Kaufprozess

Die Senf-Homepage wurde erst vor kurzen einem Facelifting unterzogen und zeigt sich jetzt klar strukturiert und übersichtlich aufgebaut. Das riesige auf der Startseite abgebildete Senfglas weckt sicherlich nicht nur gleich meine Neugierde:

Sechzehn Sorten Senf sind aufgeführt, deren erste Beschreibungen und Bilder gleich Appetit auf mehr machen.
So sind neben dem gefundenen Honig Senf noch fünf weitere Gläser à 120ml für je 3,50€ sehr schnell in meinen virtuellen Warenkorb gewandert.

Informationen zu den AGBs, zur Lieferung und Bezahlung finde ich leider nicht gleich im Hauptmenü, sondern erst etwas versteckt und sehr klein gehalten im Fußbereich der Homepage. Hier sollte die Benutzerführung sicherlich nochmal überdacht werden, da diese Informationen zu den wichtigsten Kriterien für Onlinehändler zählen.

Über die äußerst moderate 2,99€ Versandkostenpauschale bis 100,-€ Warenwert bin ich dann natürlich wieder sehr angetan. Auslieferungen erfolgen u.a. durch DHL, so dass die Packstation als meine favorisierte Lieferoption genutzt werden kann. Dies kommt mir natürlich sehr entgegen, denn so kann ich frei bestimmen, wann ich die Ware in Empfang nehme.

Ohne registriert zu sein, kann ich meine Bestellung auslösen – ein weiterer Pluspunkt. Doch bei meiner Erstbestellung bietet man mir nur Bezahlung über Vorkasse per Überweisung als einzige Möglichkeit an.

Vielleicht offenbaren sich dem registrierten Kunden jedoch weitere Optionen? Die Auftragsbestätigung wird gleich an meinen E-Mail-Account geleitet. In spätesten vier Arbeitstagen sind die Senfspezialitäten dann versandfertig.

Jeffel Senf - Testbericht

Vier Tage später in meinem E-Mail-Postfach … ‚Eine neue Sendung ist für Sie da‘

So kann ich selbst an einem Sonntagmorgen ganz entspannt das Päckchen mit dem Senf aus dem Siegerland bei einen morgendlichen Spaziergang abholen. Die Bestellung ist ordentlich verpackt, nichts fehlt oder ist beschädigt. Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt zirka acht bis zwölf Monate Zeit, den Senf zu genießen. Die ausgepackten Gläser sind so schick designt, dass sie sich auch bestens als leckeres Präsent zum Verschenken eignen.

Bei den jeffel Senf-Variationen haben mich nicht nur das Preis-Leistung-Verhältnis überzeugt, sondern auch der fein körnige Geschmack auf der Zunge. So ist schnell klar, dass ich wieder bestellen werde, sobald mein Senf-Depot und insbesondere mein neu gefundener Honig Senf zur Neige gehen.

Die Bewertung auf den Punkt gebracht:

Von maximal 20 zu erreichenden Punkten habe ich 16 Punkte vergeben, die sich wie folgt zusammensetzen:

Internetauftritt (2 von 3): relativ schlicht, jedoch übersichtlich; AGBs, Impressum, Kontaktangaben versteckt
Bestellung (4 von 6): kein ‚trusded-Shop‘; versandkostenfrei ab 100,-€, ansonsten 2,99€; kein Mindestbestellwert; keine Registrierung nötig
Bezahlungsmöglichkeit (1 von 2): als ‚Gast‘ nur Vorkasse per Überweisung möglich
Lieferungsmöglichkeit (2 von 2): u.a. über DHL, so dass die Packstation genutzt werden kann
Lieferung (3 von 3): Lieferzeit eingehalten; Warenannahme problemlos; Ware ordentlich verpackt
Reklamationen (3 von 3): keine, da alles geliefert wie bestellt, Artikel wie beschrieben, Mindesthaltbarkeitsdatum in Ordnung
Bonus (1 von 1): Probier-Set: 3x50ml/6,50€: freie Auswahl (aber per E-Mail), ansprechendes Design vom Senfglas, Social-Media-Nutzung (facebook)

(Bewertungskriterien: 5 Sterne = 19 – 20 Punkte / 4 Sterne = 16 – 18 Punkte / 3 Sterne = 13 – 15 Punkte / 2 Sterne = 10 – 12 Punkte / 1 Sterne = 07 – 09 Punkte)

Fazit: 4 Sterne vergebe ich gern, da Geschmack, Qualität und Preis-Leistung insgesamt überzeugen.

Print Friendly

Previous post:

Next post: