Testbericht: 2. Brandnooz Box Mai 2012 – wieder eine Entäuschung???

6. Juni 2012

in Alle Artikel, Shop-Test

Zum Wochenende war es endlich soweit. Die neue Brandnooz Box Mai 2012 ist eingetroffen. Nach dem gelinde gesagt durchwachsenen Feedback zur ersten Box, konnte sich das Brandnooz-Team mit dem jetzigen Inhalt durchaus steigern. Scheinbar wurden die zahlreichen Misstöne der Box-Abonnenten verstanden und gezielt in die Verbesserung des Inhalts der neuen Überraschungskiste investiert.

Hier nochmal ein paar einleitende Worte für diejenigen, die sich unter der Brandnooz-Box noch nichts vorstellen können. Sie ist eine Überraschungskiste mit Lebensmitteln, die online in Form eines monatlichen Abos für 9,99 EURO inklusive Versand bundesweit an Produkttester verschickt wird. Die enthaltenen Artikel sind natürlich `brandneu` und der eigentliche Warenwert übersteigt mindestens die 10,- EURO.

Testbericht: Brandnooz Box Mai 2012

Das man die Userstimmen bei Brandnooz durchaus ernst zu nehmen scheint, zeigt der schnelle Beitrag im Unternehmens-Blog zur allgemeinen Besänftigung der Bezieher der ersten Box unmittelbar nach der missglückten Auslieferung Ende April. Dort konnten die Wogen bereits ein wenig geglättet werden. Auch wir sahen den Inhalt der ersten Brandnooz Box eher mit skeptischem Blick, denn große Produktneuheiten wurden den Noozies nicht präsentiert.

Da lässt die zweite Box das Herz schon etwas höher schlagen. Die Anzahl der unterschiedlichen Produkte wurde jetzt um eins auf insgesamt sieben Stück erhöht, wobei wieder etwas doppelt enthalten ist. Auch der Warenwert wurde deutlich über die 10,- EURO Grenze angehoben. Der UVP der Brandnooz-Box Mai 2012 beträgt somit stolze 14,62 EURO und was im Detail darin enthalten ist, folgt jetzt.

Diese Artikel befinden sich in der Brandnooz Box Mai 2012:

– 2 Acti Fresh Drops “Crazy Berry” und “Active Spearmint” (UVP je 1,49€)
– 1 Päckchen Aoste Stickado Classique Feinschmecker Snack (UVP je 1,99€)
– 1 Dose Stevia Streusüße von Nevella (UVP je 2,99€)
– 1 Packung Heinz Zwiebel Mayo (UVP 1,59€)
– 1 Glas Sugo Kirschtomaten & Rosmarin von Saclá (UVP 1,69€)
– 1 Packung mediterraner Reis von Reis-fit für die Mikrowelle (UVP 1,59€)
– 1 Flasche Arizona Ice Tea mit Granatapfelsaft (UVP 1,79€)

Brandnooz Beipackzettel Mai 2012

Positiv zu bewerten ist, dass Brandnooz ab sofort auf den Beipackschein vermerkt, wann genau das jeweilige Produkt neu am Markt gelauncht wurde. Hier fällt angenehm ins Auge, das 6 Produkte wirklich erstmalig in diesem Jahr ihren Weg in die Supermarktregale fanden. Zwei Artikel (Acti Fresh Drops und Saclá Kirschtomaten) sind zudem wirklich brandneu im Mai 2012 erschienen und dürften deshalb bei den Wenigsten bereits schon einmal im Einkaufskorb gelandet sein.

Dennoch sind auch in dieser Box wieder Artikel mit auf die Reise gegangen, welche nicht wirklich zu den Produktneuheiten Anfang 2012 zählen. Auch wenn der Arizona Ice Tea mit seinen Flaschendesign auf den ersten Blick neuartig erscheint, so gibt es ihn doch bereits seit über einen Jahr. Hier versucht man scheinbar alten Wein in neuen Schläuchen zu verkaufen, um das Produkt so noch einmal zusätzlich zu pushen.

Und auch reis-fit mediterraner Art ist bereits seit über 25 Monaten im Supermarkt erhältlich. Ist Brandnooz hier etwa eine Abnahmeverpflichtung bei einem Hersteller eingegangen? Oder warum gibt es bereits zum zweiten Mal infolge einen derartigen Artikel in einer Box, die damit wirbt: „Immer etwas Neues probieren“!? Auch wenn es sich laut Brandnooz hier um ganz besondere Tipps handeln soll, dann ist der eigentliche Ansatz für die Kaufinteressenten der Brandnooz Box doch letztlich ein anderer.

Unser Fazit zur zweiten Brandnooz Box Mai 2012

Mit dem Inhalt und auch den Warenwert konnte eine sichtliche Verbesserung zum ersten Päckchen erzielt werden. Auch die Durchmischung der einzelnen Produkte aus den verschiedenen Warengruppen passt gut zusammen. Dennoch hat Brandnooz noch nicht vollends mit dem neuen Angebot überzeugt, da mit den 2 überalterten Tipps in unseren Augen ein wenig zu stark geschummelt wird.

Sollte man es jetzt noch schaffen, ab der nächsten Überraschungskiste wirklich nur neuartige Produkte vorzustellen, dann lässt sich dieses Angebot bei den Box-Abonnenten sicherlich erfolgreich etablieren. Vielleicht sollte man hierzu, wie bereits beim ersten Testbericht angemerkt, einer großen Branchenzeitschrift über die Schulter schauen und an die Hersteller der dort veröffentlichten neuen Produkte herantreten.

Denn jeder der Brandnooz-Noozies möchte doch schließlich der Erste sein, der seinen unmittelbaren Umfeld von echten Produktneuheiten berichten kann!

Print Friendly

Previous post:

Next post: