Infografik: Frühstück – wichtigste Mahlzeit des Tages

31. August 2012 · 1 comment

in Alle Artikel, Wissenswert

Die wichtigste Mahlzeit am Tag ist das Frühstück – das ist allseits bekannt. Denn es sorgt dafür, dass unser Stoffwechsel für den gesamten Tag in Gang kommt und auf Energieverbrauch umschaltet. Es ist das Sprungbrett in einen gesunden Tag, denn man fühlt sich wacher und fit und der Körper beginnt direkt mit der Verbrennung.

Frühstückt man jedoch nicht, schaltet unser Körper sofort auf Notprogramm um und jedes später zu sich genommene Gramm Fett wird sofort gespeichert, sozusagen für den nächsten Notfall. Das belegen vielfach durchgeführte Studien. Denn Menschen, die regelmäßig Frühstück essen, sind dünner und gesünder als diejenigen, die das tägliche Frühstück überspringen.

Auch die nachfolgende Infografik zum Thema Frühstück zeigt, dass selbst 93% der Amerikaner um diesen Umstand wissen. Desto verwunderlicher ist, dass nur 44% von Ihnen regelmäßig – sprich jeden Tag frühstücken. Auch in Deutschland liegen diese Zahlen auf einem ähnlich niedrigen Niveau. Insgesamt auffallend ist, dass gerade die ältere Generation Wert auf das tägliche Frühstück legt.

So erklärt sich vielleicht auch zum Teil, warum der Anteil der fettleibigen Menschen von Jahr zu Jahr steigt. Doch zieht selber Eure Schlüsse aus der Infografik zur wichtigsten Mahlzeit des Tages:

Frühstück - die wichtigste Mahlzeit

Gefunden auf: http://www.onlinecolleges.net

Print Friendly
Mark August 31, 2012 um 12:23

Hey,

kann ich nur bestätigen. Vor ein paar Jahren habe ich noch jeden Tag vor der Arbeit einen Müsliriegel verschlungen – und das wars.

Doch dann habe ich mir irgendwann eine automatische Saftpresse gekauft und das hat meinen Ablauf am Morgen auch total umgeschmissen. Jetzt stehe ich lieber 5 Minuten früher auf und lasse mir Zeit mit dem Essen.

Meistens was warmes, Müsli oder Toast oder Pfannkuchen, am besten noch was mitnehmen in die Arbeit, da macht das arbeiten gleich viel mehr Spaß.

Danke für die Infografik!

Previous post:

Next post: