Links der Woche 42/2012

21. Oktober 2012

in Alle Artikel, Neu Gefunden

Die gesamte Woche wurden wir von herrlichen Herbstwetter verwöhnt. Da bleibt eigentlich wenig Zeit für den Computer. Dennoch haben wir es auch diese Woche wieder geschafft, die wichtigsten Links rund um das Lebensmittel Online Kaufen zusammenzutragen:

Kochen 2.0 – Komplette Menüs online

Auch Das Erste hat jetzt Online e-Food Anbieter testen lassen. In ihrem Beitrag `Ratgeber Internet` ließen sie verschiedene Abo-Lieferdienste gegeneinander antreten. Ausgewertet wurden neben Produktauswahl, Frische und Preis vor allem der Geschmack der versendeten Komplett-Menüs. Wer von den Abo-Lieferservices bei der Testfamilie die Nase vorn hat, sehen Sie in gut 340 Sekunden in der ARD-Mediathek.

Gourmondo mit neuen Besitzer

Der Online-Supermarkt Lebensmittel.de hat sich den Delikatessen-Versender Gourmondo einverleibt. Wie diese Woche bekannt wurde, gingen bereits am 24.September 90 Prozent der Anteile an der Gormondo Food GmbH an Lebensmittel.de-Gründer Andreas Prüfer über, der seitdem auch als zweiter Geschäftsführer beim Online-Deliversand fungiert.

E-Food Blog gestartet

Die noch überschaubare Szene des Lebensmittel-Onlinehandels bekommt auf Blogseite Zuwachs. Handelsspezialist Fabio Ziemßen geht mit seinem E-Food Blog an dem Start, um von nun ab über spannende Herausforderungen zu berichten, welche der Handel mit Lebensmitteln im Internet mit sich bringt. Wir freuen uns, einen weiteren Mitstreiter an unserer Seite begrüßen zu können, der Branchenwissen für E-Food-Onlinehändler gebündelt zur Verfügung stellen möchte.

Verändern bald Virtuelle Supermärkte Einkauf?

Wie auf etailment dieser Tage zu lesen, plant der größte chinesische E-Commerce-Anbieter Yihaodia landesweit bis zu 1000 virtuelle Supermärkte zu eröffnen. Statt reeller Produkte sollen in den bis zu 1200 Quadratmeter großen Läden dann Ware an den Wänden über Displays angezeigt werden. Eingekauft werden die Lebensmittel über Smartphone und geliefert wird anschließend direkt nach Hause.

Wine in Black kooperiert mit US-Konkurrent

Der Berliner Wein-Anbieter Wine in Black hat sich mit dem amerikanischen Mitbewerber Lot18 zusammengetan und dessen Ableger in Frankreich übernommen. Mit diesem Schritt möchte man den Amerikanern helfen, sich mit europäischen KnowHow auf den hiesigen Markt zu etablieren. Beide Unternehmen bieten sogenanntes Curated Shopping für Weine an. Das bedeutet, dass man keine große, sondern nur eine exklusive Auswahl erhält, um so den Entscheidungsprozess beim Kunden wesentlich zu vereinfachen.

Green Cup Coffee bald auch offline

Und wieder wagt ein Online Anbieter von Lebensmitteln den Schritt in unsere `reale Welt`. Wie der Kaffeespezialist Green Cup Coffee auf dem eigenen Blog mitteilt, wurden pünktlich zum einjährigen Geburtstag Räumlichkeiten in München gefunden, um den nächsten Schritt zu beschreiten. Der voraussichtliche Eröffnungstermin des Coffeeshops ist für Ende November anvisiert. Wir drücken die Daumen!

Online Lebensmittelhandel legt stark zu

Wie die aktuell diese Woche veröffentlichen Zahlen des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels (BVH) aufzeigen, müssen für dieses Jahr alle angepeilten Umsatzzahlen nach oben angepasst werden. Für die gesamte Branche rechnet man nun mit einem Anstieg im Vergleich zu 2011 um knapp 12 Prozent auf nunmehr 38 Milliarden Euro. Besonders erfreulich ist die derzeitige Umsatzsteigerung der Online-Lebensmittelhändler um 54,4 Prozent auf 170 Millionen Euro im dritten Quartal 2012.

Print Friendly

Previous post:

Next post: